Master

Master of Science Biologie

Der Master of Science Biologie in Würzburg ist ein allgemeiner, breitgefächerter Master, bei dem Ihr individuelle Schwerpunkte setzen könnt. Es gibt ihn seit dem Wintersemester 2010/11. Das Studium kann sowohl zum Wintersemester als auch zum Sommersemester begonnen werden. Informationen zur Bewerbung, Zulassung, sowie Fristen und Termine findet Ihr hier (www.biostudium.uni-wuerzburg.de).

Bewerbungsfrist für das Wintersemester ist immer der 15. Juli, im Sommersemester immer der 15. Januar. Nachreichfrist für den Nachweis des Bachelorabschlusses ist dann 15. September bzw. 15. März.Studienverlaufsplan Master in 4 Semestern

Im Master fokussiert ihr Euch auf zwei Themen. In jedem Thema müssen 2 Theoriemodule zu je 10 ECTS eingebracht werden. Die Module beinhalten Spezialvorlesungen und Seminare. Außerdem 10 ECTS aus einem Fortgeschrittenenpraktikum 1, das 5 Wochen dauert. Im gewählten Hauptthema kommt ein Fortgeschrittenenpraktikum 2 von 10 – 12 Wochen und die Thesis dazu. Dieser Bereich wird generell unter dem Begriff „Wahlpflichtbereich 1“ (oder kurz WP1) zusammengefasst.

Dazu kommt noch der Wahlpflichtbereich 2 (WP2) um Euer Fachstudium zu ergänzen und individuelle Schwerpunkte zu setzen. Hier könnt Ihr ziemlich viele der Biologie nahestehenden Kurse einbringen. Außerdem können viele der Kurse aus dem WP1-Bereich in gekürzter Form hier auch angerechnet werden (Ihr macht dann meist aber nur die Vorlesung mit, ohne Seminar). Die hier eingebrachten Veranstaltungen müssen nicht benotet sein und selbst wenn eine Bewertung vorgenommen wird, gehen die Punkte nicht in die Note ein.

Beachtet dabei, dass ihr einen Kurs nur entweder als WP1 ODER als WP2 anrechnen lassen könnt und die Entscheidung dafür verbindlich ist!

Viele Praktika und die Thesis könnt Ihr auch in Betrieben oder an anderen Universitäten im In- und Ausland machen.

 

 

Bewerbung zum Masterstudium:

Bewerben könnt Ihr Euch online unter: www.uni-wuerzburg.de/master

Bewerbungsfrist für das Wintersemester ist immer der 15. Juli, im Sommersemester immer der 15. Januar. Nachreichfrist für den Nachweis des Bachelorabschlusses ist dann 15. September bzw. 15. März.

Falls ihr von anderen Universitäten kommt und Eure Curricula etwas anders aussehen, müsst ihr noch nicht verzweifeln. Wer die harten ECTS-Grenzen der Nebenfächer nicht erfüllt: Es ist durchaus möglich, dass ihr trotzdem Chancen habt, falls ihr nachweisen könnt, dass ihr die erforderlichen Qualifikationen auf die ein oder andere Weise dennoch erworben habt. Zum Beispiel durch zusätzliche Praktika, Module mit anderen Bezeichnungen aber gleichen Inhalten etc…

Im Zweifelsfall ist es sinnvoll sich frühzeitig (!) an unseren Studienkoordinator Herrn Dr. Robert Hock, oder unseren Karrierekoordinator, Herrn Dr. Alois Palmetshofer zu wenden.

Bei Fragen könnt Ihr Euch natürlich an uns wenden oder an:

PD Dr. Robert Hock (Studienkoordinator, Fachstudienberatung)
rhock@biozentrum.uni-wuerzburg.de

Tel. 0931 / 31-84264

PD Dr. Alois Palmetshofer (Karrierekoordinator)
a.palmetshofer@uni-wuerzburg.de
Tel. 0931 / 31-84239

Dr. Michael Riedel (Fachstudienberatung)
michael.riedel@botanik.uni-wuerzburg.de

Tel. 0931 / 31-86204

Hinweise zur Masterbewerbung:

Wer in Würzburg Bachelor Biologie studiert und alle Module bestanden hat, hat folgende ECTS-Zahlen:

Allgemeine Biologie I, II, III, IV: 57 ECTS (ohne Biostatistik)

Weiterführende Biologieveranstaltungen (Fortgeschrittenen Praktika, Spezielle Biowissenschaften…): 50 ECTS (ohne Thesis)

Chemie: 20 ECTS (ohne Biochemie -> Allgemein III)

Physik/Mathe/Biostatistik: 19 ECTS